Schaufenster mit Attraktionen

Wirtschaftskreis Badenstedt eröffnete jüngst vierte Gewerbeschau

Die vierte Auflage der Gewerbeschau „Wer kann was in Badenstedt“ am vergangenen Sonntag bot einmal mehr die ganz große Bühne: für Kaufleute, Kreative und Dienstleister, aber auch für Vereine und Bürger. René Rosenzweig, stellvertretender Bezirksbürgermeister von Ahlem-Badenstedt-Davenstedt würdigte das Konzept des Wirtschaftskreises Badenstedt (WKB). Eine solche Gewerbeschau schaffe viele Synergieeffekte, sagte er.
Hunderte Besucher streiften durch die Ausstellerreihen im Schulzentrum Badenstedt.

Die Palette reichte von Autohaus und Ernährungsberatung über technische Dienstleistungen bis hin zu Gastronomie, Mode und Fachgeschäften. „Die Gewerbeschau ist eine gute Gelegenheit, um in Kontakt zu kommen“, sagte Walburga Kemper. Ihre Physiotherapiepraxis hat keine Laufkundschaft; Ähnliches gilt für viele Dienstleister im Stadtteil. Die Gewerbeschau war für sie ein Schaufenster auf Zeit.

Vereine präsentieren sich

Mit dabei waren auch Anna Kutzner und Sarah Schumacher von der Kita Sonnenkäfer an der Salinenstraße. Die Erzieherinnen präsentierten eine noch junge Kita: Der Trägerverein Kinderlebens(t)räume wurde zwar bereits 2007 von Erziehern gegründet. Aber erst 2012 eröffnete er seine Krippe in Badenstedt; 2013 folgte eine Kita-Gruppe. „Rund 40 Kinder betreuen wir insgesamt“, berichtete Kutzner. Einblicke in das Vereinsleben gewährten auch der Bernd Schröder und Werner Blümel von der Handballspielgemeinschaft Badenstedt (HSG). In ihr sind Sportler der Badenstedter Klubs BSC und TVB zusammengeschlossen. Die Damenteams spielen weit oben mit; in der dritten Liga-Nord die erste Damenmannschaft und auf Bundesliganiveau die weibliche A-Jugend. Grund genug für die Badenstedter Vereine, die HSG auch bei der Gewerbeschau zu präsentieren.

Gewinnspiel kommt an

Es gab auch Neues vom Wirtschaftskreis Badenstedt. Die Standortgemeinschaft baute erstmals eine neue Info-Stele auf. Mit Werbetafeln und einem eingebauten Monitor wurden die Besucher zusätzlich über das Gewerbe in Badenstedt informiert. Die aus mobilen Teilen bestehende Konstruktion wird künftig die Veranstaltungen des WKB begleiten.
Der WKB lobte auch attraktive Preise für sein Gewinnspiel aus. Wer die Fragen auf dem Teilnahme-Flyer richtig beantwortete, kam automatisch in den Lostopf. Für die ersten drei Plätze gibt es Badenstedt-Gutscheine im Wert von 300, 200 sowie 100 Euro. Die beliebten Gutscheine können in allen teilnehmenden Geschäften Badenstedts eingelöst werden. Zusätzlich hatten die Gewerbetreibenden über 20 Sachpreise gestiftet. Die Gewinner werden in Kürze benachrichtigt.

Gutes Programm, guter Zweck

Launige Musik, mitreißende Auftritte der jungen Tänzer der Tanzschule Amaro, die charmante Modenschau der Boutique By Dagmar, die Bauchredner-Show von Moderator Mario Reimer, Clown Utz – alias Schauspielerin Stephanie Höll – und Kinderaktionen vom Kulturtreff Plantage und den Pfadfindern – das Begleitprogramm konnte sich sehen lassen. Auch kulinarisch blieben keine Wünsche offen. Auch dafür packten die Mitglieder des WKB mit an. Sie brachten Selbstgebackenes und frischen Kaffee in die Schulcafeteria mit. Und verkauften die Leckereien für einen guten Zweck. Die Einnahmen werden gespendet. Auch dieses Engagement ist typisch für den Wirtschaftskreis Badenstedt.

Bilder der Gewerbeschau 2015 vom Wirtschaftskreis Badenstedt

Bilder der Gewerbeschau 2015 vom Wirtschaftskreis Badenstedt

Fot von Tänzer der Tanzschule Amaro auf der Gewerbeschau 2015 vom Wirtschaftskreis Badenstedt

Bilder der Gewerbeschau 2015 vom Wirtschaftskreis Badenstedt

Bilder der Gewerbeschau 2015 vom Wirtschaftskreis Badenstedt

Werbung